Posts

I have a dream ...

Bild
04.04.2020

Tag 19 in der Corona-Fastenzeit
Heute vor 52 Jahren wurde Martin Luther King ermordet. Bei all den Informationen rund um die Corona-Krise sollen manche Erinnerungen nicht verloren gehen. Der Baptistenpfarrer und begabte Rhetoriker King setzte sich für die Gleichheit von schwarz und weiß ein und schlug einen Weg des gewaltfreien Widerstandes ein, ohne jegliche Kompromisse. Denkwürdig bleibt seine Rede vor hunderttausenden von Menschen in Washington. King hatte sich eine Rede niedergeschrieben, war aber selbst irgendwie nicht davon überzeugt. Seinen Beraterstab fragte er selbstkritisch, was er tun solle. Das Manuskript blieb liegen. Statt dessen begann Martin Luther King seine Rede mit "I have a dream" - Ich habe einen Traum. Wie dieser Satz wohl von uns heute weitergesagt werden könnte? Na ja, vielleicht fangt ihr selbst mal an den Satz zu vollenden! Apropos - morgen Abend um 18.00 Uhr gibt es wieder etwas Musik auf dem Dalles! Schön, dass wir hier Zeichen s…

Ein Dankeschön an unsere kleinen Handwerksbetriebe !

Bild
03.04.2020

Tag 19 innerhalb des Corona - Fastens

Es sind die kleinen Blüten, die der Alltag treibt, für die ich dankbar bin. Heute hatte ich einen Handwerker im Haus. Ein Wasserhahn leckte schon die letzte Zeit über. Jetzt in dieser Zeit kommen sogar die Handwerker. Wir halten Abstand, aber es ist ersichtlich, dass er sich über einen Auftrag freut. Es gibt noch eine Baustelle, in der die Firma ohne große Mühe arbeiten kann, ansonsten herrscht an kleinen privaten Aufträgen Mangel. So freut er sich und ich mich auch, dass die Batterie ohne weiteres ausgetauscht werden kann. Da kann er auch gleich sich um einen zweiten kümmern, da fehlen nur ein paar Dichtungen, müssen auber bestellt werden. Wie gut, dass ich Kontakte habe zu den kleinen Handwerksbetrieben unserer Region. Die kommen und machen ihre Sache gut. Mein Wasserhahn jedenfalls tropft nicht mehr. Habt Ihr auch kleine Mängel, die Euch jetzt im Homeoffice auffallen. Ruft Eure Handwerker an. Sie kommen gerne und arbeiten in dieser Z…

Flügelschläge der Freiheit

Bild
02.04.2020

Tag 18 innerhalb der Corona - Fastenzeit

Einfach mal abheben, die Flügel ausbreiten und sich über die Landschaft erheben. Abstand gewinnen. Wie schön wäre das ! Die Aufnahme ist mir in der Bubenheimer Gemarkung gelungen. Gerade eben saß er noch da und dann mit einem Mal läßt er die Flügel schwingen und innerhalb weniger Momente ist er schon in den Nachmittagshimmel entschwunden. Faszinierend!
Ich wünschte, ich könnte aus den Niederungen des doch enger gewordenen Corona - Alltags mich aufschwingen in die Lüfte und einen Überblick bekommen. Ich merke an mir, dass ich dünnhäutiger werde für die Informationsflut, die sich täglich über mich ergießen will. Ich erlege mir eine Disziplin auf, nur noch die 19 Uhr Nachrichten und dann nix mehr über Corona! Ich ärgere mich über manchen Satz "Corona kennt keine Feiertage". Mir ist wichtig, die Karwoche angemessen zu feiern mit ihren Höhepunkten am Karfreitag und am Ostermorgen. Ich weiß, dass ich das in diesem Jahr Ihnen und …

He, Tom Bombadil

Bild
01.04.2020

Tag 17 in der Zeit des Corona - Fastens

Im Roman "Der Herr der Ringe" gibt es den alten Wald. Und in ihm den alten Weidenmann, ein böser Baum, der schläfrig macht. Nur der Herr des Waldes, Tom Bombadil, vermag durch seine Meldodien und Gesänge, den Bäumen Herr zu werden. Ich mag die alten Bäume und ihre Beschreibungen von J.R.R Tolkien.
So einer steht auf der alten Viehweide. Ein Kerl von einem Baum. In dem Roman von Tolkien gibt es auch die Baumwächter, die auf die Bäume aufpassen. Und sie können wütend werden, als sie sehen, dass der Zauberer Saruman viele Bäume aus dem Wald einfach absägen lässt, nur zum Spaß oder um in seiner Festung Waffen für Orks zu schmieden und die Feuer damit anzuheizen. Sarumans Schmiede wird von den Ents, den Baumhütern, geflutet am Ende. Und noch etwas berührt mich an diesem Roman. Am Ende kommen die Hobbits wieder in ihr Auenland. Samweis Gamtschie hat wertvolle Geschenke dabei. Auch im Auenland hat der Zauberer die Bäume einfach abs…
Heute etwas Schönes zur Ermunterung. Lukas Grimm aus Engelstadt ist zur Zeit in Südamerika und dreht dort Beiträge für ARD. Dieser hier ist wunderschön. Lernt Flamingo Bob kennen, den rosa Lehrer...


Filmbeitrag von Lukas Grimm aus Engelstadt über Flamingo Bob

Tag 16 Sonnig und kalt und wunderbare Begegnungen

Bild
31. März 2020

Tag 16 während des Corona - Fastens


Am kalten Morgen erst einmal nach Elsheim auf den Friedhof und Blumen gießen. Immer noch ist dort das Wasser nicht angestellt und ich muss Wasser von hier mitnehmen, um gießen zu können. Dann zum Penny. Und siehe da: um 8.45 Uhr waren noch ein paar Packungen Toilettenpapier da. Es gibt noch Zeichen und Wunder ! Im Laden war wenig los. Am Morgen dann ein wenig Büroarbeit mit meiner Sekretärin. Ein kleines Stück Normalität im ansonsten doch etwas anderen Alltag!

Nach der Mittagspause dann unterwegs spazieren entlang der Bach. In Engelstadt heißt es ja "die Bach". Hab ich auch erst lernen müssen. Jedenfalls fließt in "die Bach" Wasser, was nicht selbstverständlich ist. Ich habe auch das Feld gesehen, wo die alten Obstbäume abgesägt wie Mahnmale in die Landschaft ragen. Warum muss man solche wundervollen Bäume, die vielen Vögeln ein Zuhause bieten, so zerstören. Noch weiter unten dann die Begegnung mit den R…